Neckar-Storys

"Nicht Fakten, sondern Geschichten treiben uns um, lassen uns aufhorchen, betreffen uns und gehen uns nicht mehr aus dem Sinn." Manfred Spitzer, Neurowissenschaftler

Eine Serie kurzer Video-Geschichten bringt uns die Menschen und die Besonderheiten nahe, die einem an unserem Lieblingsflusses, dem Neckar, begegnen. Dabei geht es den Initiatoren, den Neckarguides e.V darum, interessierten Menschen nicht alltägliche Blicke auf den Neckar zu geben. Die portraitierten Menschen und die Partner, die das Projekt tragen, eint ihre Verbundenheit mit dem Neckar. Geplant sind weitere Beiträge zu den Themen Naturschutz und Biologische Vielfalt, Sport und Freizeitgestaltung, Gewässerqualität, Binnenschifffahrt, Transport, Industriekultur etc..

Partner

Hauptpartner:

Förderpartner:

   

Verbündete:

Neckar-Story Nr. 2 Steillagenweinbau in Ludwigsburg

Annette Fiss, WG Marbach trifft Jungwinzer Dennis Bühler im Weinberg

Die Terrassenweinberge in der Ludwigsburger Neckarhälde gehören wie selbstverständlich zu Ludwigsburg. Für Annette Fiss sind die steilen Weingärten am Ludwigsburger Neckar ein riesiges weinbauliches Archiv. Die Literaturwissenschaftlerin kommt aus Norddeutschland, hat kürzlich ihr zweites Studium Weinbau und Önologie abgeschlossen, und arbeitet seit Kurzem für die Weingärtner Marbach. Die Mitglieder der Genossenschaft bewirtschaften einen Großteil der Terrassenweinberge. Fiss fragt sich, was die Gesellschaft dafür tut, um diese reichen Kulturschätze und die empfindliche Natur in den Weinbergen zu erhalten.


Die Uhu-Familie, die seit fünf Jahren hier brütet, die Wanderfalken, genauso wie die Weinberg-Flora und Fauna tragen viel zur natürlichen Vielfalt und zum Landschaftsempfinden in dem großen Neckarbiotop bei. Im Weinberg trifft Annette Fiss auf Dennis Bühler, der sich entschlossen hat, den Weinbaubetrieb der Familie weiter zu führen.

Wir danken Tourismus und Events Ludwigsburg und den Weingärtnern Marbach für die Unterstützung bei der Umsetzung der zweiten Neckar-Story.

Neckar-Story Nr. 1 Hans Hermann Schock

Hans-Hermann Schock ist ein streitbarer Mensch. Der passionierte Angler und Naturfreund macht sich stark für seine Schützlinge, die Neckarfische. Schock ist fasziniert von der Vielfalt an Fischarten, die es im Neckar wieder gibt. Als Präsident des Württembergischen Anglervereins streitet er jedoch auch darum, dass nicht nur sprichwörtlich Hürden für die wandernden Fische abgebaut werden, Staustufen umgangen werden können und ruhige und flache Gewässerzonen für Jungfische entstehen. In der ersten Neckar-Story begleiten wir Hans Hermann Schock am Ludwigsburger Neckar. Er erzählt die Geschichte des ursprünglich „wilden Flusses“ und die Entwicklung zweier typischer Neckarfische in den letzten 30 Jahren. Die Neckar-Nase und die Barbe.

Wasserqualität 2, Gewässerqualität Note 6

Die Neckar-Nase und Barben brauchen klares Wasser und kiesigen Grund, um genügend Nahrung und Lebensräume zu finden. Wie steht es um die beiden Fischarten und um ihre Gegenspieler im Neckar?

Monitoring – Bestandsaufnahme der Natur. Der Fischzähler in den Ludwigsburger Zugwiesen zeigt bereits im ersten Jahr, dass Tausende von Fischen die Staustufe in dem künstlich angelegten Bach für ihre Wanderung nutzen. In Zusammenarbeit der Stadt Ludwigsburg mit dem Württembergischen Anglerverein werden die Wanderungen und Fischbestände aufgezeichnet.

Mehr dazu unter: Monitoring Fische

Neckar-Storys: Die Serie kurzer Video-Geschichten bringt uns die Menschen und Besonderheiten nahe, die uns entlang unseres Lieblingsflusses, dem Neckar, begegnen. Dabei geht es den Initiatoren, den Neckarguides darum, interessierten Menschen nicht alltägliche Blicke auf den Neckar zu geben. Durch die persönlichen Blicke der Protagonisten auf die Umwelt und Natur formen sich positive Bilder bei den Zuschauern, die weiteres Interesse erzeugen. Die portraitierten Menschen und die Projektpartner eint ihre Verbundenheit zum Neckar. Es folgen weitere Beiträge zu den Nachhaltigkeitsthemen Naturschutz, umweltfreundliche Freizeitgestaltung, Gewässerqualität, Binnenschifffahrt, Transport, Industriekultur und Biologische Vielfalt.

Wir danken der Stiftung Umwelt- und Naturschutz der Kreissparkasse Ludwigsburg und der Initiative „Unser Neckar“ für die Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung der ersten Neckar-Story.

Kontakt & Impressum

Ostarhild Kommunikation
Königsallee 43
71638 Ludwigsburg

Inhaber: Ulrich Ostarhild
Tel. ++49 (0)7141 64 87 851
info@ostarhild.de